Folge uns auf den sozialen Netzwerken:
Du hast Fragen? Dann schreibe uns an: team@doghammer.de
Keine nachhaltlige News mehr verpassen: Zur Newsletteranmeldung
 

effektiv Körperspannung aufbauen

uebung zur koerperspannung in der boulderhalle

effektiv Körperspannung aufbauen

Trainingsplan für Kletterer und Boulderer

Nicht nur Arme wie Popeye bringen Kletterer weiter!

Körperspannung ist mindestens genauso wichtig für jeden Boulderer und Kletterer. Eine starke Körpermitte hilft dir das Gleichgewicht zu halten und  deine Kraft gezielt einzusetzen. Es gibt eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten und Übungen! Doghammer war für dich in der Kletterhalle Rosenheim und zusammen mit Bettina Aschauer haben wir die effektivsten Übungen zusammengefasst. Worauf wartest du? Schaue dir jetzt unseren Trainingsplan für Kletterer und Boulderer an!

Eine starke Körpermitte ist das A und O für jeden Kletterer und Boulderer!

1. Übung – Leg pulls

Die Ringe sollten so hoch hängen, dass du in der Liegestützposition waagrecht bist. Halte Spannung bis in die Fingerspitzen und achte stets auf eine stabile, angespannte Körpermitte. Nun ziehe deine Knie zusammen abwechselnd in Richtung einer deiner Arme und versuche deinen Rumpf möglichst auf gleicher Höhe zu lassen.

effektives Körperspannung aufbauen Übung für Kletterer

2. Übung – Elbow to knee

Komme in die Plank und stütze dein Gewicht auf deine Unterarme. Achte darauf, dass deine Schultern und die Ellbogen in einer Linie sind. Deine Körpermitte muss unbedingt angespannt & stabil bleiben, um ein Durchhängen zu verhindern. Blicke nach unten und halte deinen Nacken in der Verlängerung der Wirbelsäule. Nun strecke langsam das jeweils gegenüberliegende Bein & den diagonalen Arm gerade aus. Strecke dich bis in die Zehenspitzen! Halte die Spannung und bringe ganz langsam Arm und Bein zusammen (wieder strecken, dann wieder zusammen…)

 

effektive Körperspannung

3. Übung – Legs up again

Lege dich auf den Rücken und drücke aktiv deinen Unterbauch gegen den Boden, dein Arme liegen längs am Körper entlang. Nun spanne deinen Rumpf an und bringe die gestreckten Beine gleichzeitig nach oben und wieder gestreckt nach unten – lege sie nicht ab, sondern bremse erst kurz vor dem Boden – das steigert die Intensität. Du kannst Sie gerade nach unten führen, oder auch schräg zur Seite. Noch besser ist es, wenn du einen Trainingspartner hast, der deine Beine nach unten „wirft“ und zwischen gerade und diagonal wechselt.

 

Trainingsvideo zur effektiven Körperspannung mit Bettina Aschauer

Fazit

Mit den richigen Übungen kannst du deine Körperspannung schnell aufbauen. Achte stets auf eine saubere Ausführung und halte deine Körpermitte unter Spannung.  Passe deine Intensität und die Anzahl der Wiederholungen deinem aktuellen Trainingslevel an. Übung macht ja bekanntlich den Meister! Diesen einfachen Trainingsplan für Kletterer und Boulderer kannst perfekt in deine Trainingsroutine einbauen.

Avatar

Marina Pfeffermann

No Comments

Post a Comment

17 + 20 =