Folge uns auf den sozialen Netzwerken:
Second Footprint - Musterschuhe, Einzelstücke & B-Ware ab 9,90€!
Keine nachhaltigen News mehr verpassen: Zur Newsletteranmeldung
 

Wanderschuhe pflegen – so geht es richtig

Wanderschuhe reinigen mit Wasser und Bürste

Wanderschuhe pflegen – so geht es richtig

Wir zeigen dir, wie du deine Wanderschuhe wieder so richtig auf Vordermann bringst

Deine Wanderschuhe sind vermutlich der wichtigste Begleiter für all deine Bergtouren und Outdoor Abenteuer – so viel steht fest. Gut eingetragen, bequem, rutschfest und wasserdicht sollten sie sein. Wenn du schon mal die mühsame Prozedur des Einlaufens hinter dir hast, wünschst du dir bestimmt, dass deine Wanderschuhe ewig halten. Damit du möglichst lange Freude an deinen Bergschuhen hast, solltest du deine Schuhe regelmäßig reinigen und pflegen. Auf was du bei der Reinigung achten musst und wie du deine Wanderschuhe richtig pflegen kannst, verraten wir dir hier.

Das erwartet dich in unserem Beitrag zum Thema Wanderschuhe richtig pflegen

Vorab unsere 5-Schritte-Kurzanleitung, worauf du beim Wanderschuhe pflegen achten musst:

  1. Innensohle, Schnürsenkel und alle losen Teile entfernen,
  2. Obermaterial und Sohle mit einer Bürste vom groben Schmutz befreien,
  3. Schuhe mit lauwarmem Wasser und einer Bürste reinigen (Du kannst sie auch etwas im Wasser einweichen lassen),
  4. Wanderschuhe mit Zeitung ausstopfen und richtig (!) trocknen lassen,
  5. Pflege (je nach Material) auftragen und gleichmäßig einarbeiten.

 

Bevor wir gleich noch genauer auf die einzelnen Schritte eingehen, verraten wir dir schonmal die GOLDENE REGEL, was bei der Pflege deiner Wanderschuhe essenziell wichtig ist:  Wanderschuhe gleich nach der Tour reinigen! Immer!

Doghammer Wanderschuhe

Wanderschuhe richtig reinigen

Wir kennen es vermutlich alle… Die nassen, schlammigen Schuhe werden in den Kofferraum geworfen und dann Zuhause „erstmal“ in die Ecke gestellt. Doch mal ehrlich: Der Gedanke, die Schuhe dann später zu säubern, bleibt leider meist ein gut gemeinter Vorsatz. Deswegen sollten wir lieber gleich die gröbste Arbeit erledigen!

Regen, Matsch, Dreck und Schweiß – deine Bergschuhe müssen wirklich viel aushalten. Gerade bei langen und anstrengenden Touren werden die Wanderschuhe nicht gerade geschont. Deshalb solltest du sie möglichst nach jedem intensiven Einsatz reinigen.

 

Unterwegs genügt es, wenn du den groben Schmutz mit einer kleinen Bürste entfernst und zusätzliche die matschigen Stellen mit einem feuchten Reinigungstuch säuberst.

Tipp: Eine kleine Bürste und Feuchttücher im Auto erledigen bereits das Gröbste!

Wanderschuhe pflegen - Das brauchst du
Wanderschuhe pflegen - Schnürsenkel raus
Wanderschuh reinigen mit Bürste

Zuhause kannst du dann den Rest der Pflege deiner Wanderschuhe angehen:

 

1. Schnürsenkel, Innensohle und alle losen Teile entfernen

 

2. Wanderschuhe putzen

Groben Dreck mit einer Bürste und lauwarmem Wasser entfernen. Die Sohle kannst du mit dem spitzen Teil der Bürste vom Schlamm befreien, das Obermaterial mit dem Bürstenkopf. Optional kannst du ein paar Tropfen Flüssigwaschmittel oder Seife ins lauwarme Wasser geben.

3. Wanderschuhe innen reinigen

Auch der innere Bereich deiner Wanderschuhe sollte regelmäßig gereinigt werden. Hierzu lauwarmes (niemals heißes!) Wasser mit ein paar Tropfen eines geeigneten Waschmittels (z.B. Sportwaschmittel) direkt in die Schuhe laufen lassen und eine Weile einwirken lassen. Den Innenbereich solltest du besser nicht mit der Bürste reinigen, da das Material beschädigt werden könnte. Besser wäre hier ein Schwamm, oder ein weiches Baumwolltuch. Danach die Wanderschuhe mit klarem, lauwarmem Wasser ausspülen.

 

Profitipp: Bei unangenehmen Gerüchen hilft zusätzlich Hygienespüler in der Waschlösung oder nachträgliches Einsprühen der Innenseite mit Desinfektionsmittel.

 

Innensohlen sind Verschleißteile! Das regelmäßige Wechseln deiner Innensohlen ist nicht nur hygienisch, sondern kann auch Reibungen und Blasen vorbeugen, da die Sohlen mit der Zeit durchgewetzt und porös werden können.

Hier geht’s direkt zu unseren nachhaltigen und geruchsneutralisierenden Einlegesohlen aus Kork

4. Wanderschuhe richtig trocknen


Zuerst wischst du das Außenmaterial mit einem Baumwolltuch trocken. Anschließend kannst du locker geknülltes Zeitungspapier in den Schuh stopfen und warten, bis der Schuh trocken ist. Hierbei ist etwas Geduld gefragt. Die Verlockung, die Wanderschuhe direkt auf die Heizung, oder an den Ofen zu stellen ist zwar groß, jedoch kann die Hitze dem Material (insbesondere dem Leder) schaden. Hier ist es also in jedem Fall besser, die Schuhe an einem trockenen und warmen – aber nicht heißen – Ort trocknen zu lassen. Perfekt eignen sich hierfür Räume mit trockener Luft – beispielsweise ein Heizungskeller, oder ein Balkon mit leichter Sonneneinstrahlung. Aber auch ohne Heizungskeller werden deine Schuhe mit etwas Geduld garantiert wieder trocken.

Wanderschuhe pflegen - Zeitung zum Trocknen in die Schuhe
Wanderschuhe pflegen - nachpolieren

5. Wanderschuhe richtig pflegen und imprägnieren

 

Die Pflege mit den richtigen Pflegemitteln ist essenziell wichtig für die Langlebigkeit deiner Bergschuhe. Hierbei werden die Schuhe imprägniert und das Material gleichzeitig geschmeidig gepflegt. Grundsätzlich solltest du hier zwischen Textilfaser/Synthetik/veganem Leder und echtem Leder unterscheiden.

 

Echtleder: Bei Schuhen aus echtem Leder ist Wachs die optimale Lösung! Während Öl das Leder weich macht, verleiht Wachs neben der gewünschten Versiegelung auch Stabilität. Achtung, hier gilt: Weniger ist mehr – trage also besser nicht zu viel Wachs auf einmal auf, da der Schuh so seine Atmungsaktivität verlieren kann. Besser in dünnen Schichten arbeiten und dafür den Vorgang wiederholen. Lasche und Zunge nicht vergessen! Die richtige Menge Wachs ist aufgetragen, wenn das Leder seidig glänzt, aber nicht speckig ist. Du kannst das Wachs direkt mit den Fingern einarbeiten, da es mit der Körperwärme deiner Hände schmilzt und es sich so perfekt auftragen lässt. Danach mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Wusstest du, dass Schuhwachs meist aus Bienenwachs, oder pflanzlich basiertem Wachs besteht? Es ist also natürliches Balsam für deine Schuhe – ohne Chemie!
Wanderschuhe pflegen - imprägnieren mit Spray

Veganes Leder / Textilfaser / Synthetikmaterial: Wanderschuhe aus veganem Leder, Synthetikmaterial, oder Textilfaser sollten nach der richtigen Reinigung und Trocknung gründlich imprägniert werden. Du kannst hier ruhig großzügig arbeiten und den Vorgang zwei- bis dreimal wiederholen. Halte das Spray mit einem Abstand von circa 30 cm vom Material entfernt und achte darauf, dass die Schuhe nach jedem Vorgang kurz trocknen können. Deine Schuhe sollten zwar gründlich eingesprüht, allerdings nicht feucht werden, das Material wird lediglich benetzt. Wachsen musst du dann natürlich nicht mehr – die Imprägnierung mit dem Spray reicht für diese Materialien vollkommen aus!

 Du bist dir noch nicht sicher, ob du beim Imprägnieren deiner Schuhe alles richtig machst? Hier geht’s direkt zu unserer ausführlichen Anleitung.

Fazit Wanderschuhe pflegen:

Die Reinigung und Pflege deiner Wanderschuhe ist der Schlüssel zur Langlebigkeit. Wie wir nun wissen, ist die Pflege deiner Wanderschuhe gar nicht so schwer – solange man ein paar Punkte beachtet. Du brauchst nicht viel mehr, als eine Bürste, ein weiches Tuch und – je nach Obermaterial – Wachs, oder Imprägnierspray. Die richtige Pflege deiner Wanderschuhe lohnt sich also in jedem Fall!

Du bist noch auf der Suche nach nachhaltigen Wanderschuhen? Schaue doch direkt bei uns im Onlineshop vorbei!

Doghammer Wanderschuhe

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar