Folge uns auf den sozialen Netzwerken:
Du hast Fragen? Dann schreibe uns an: team@doghammer.de
Keine nachhaltlige News mehr verpassen: Zur Newsletteranmeldung
 

How to: Bärlauch selber pflücken

Bärlauch selbst pflücken: Bärlauchsammelstelle

How to: Bärlauch selber pflücken

Wie ihr euren Bärlauch am Besten selber pflücken könnt

Da vergebliche Suchaktionen schnell ein großes Frustrationspotential mit sich bringen, hat sich meine Tante Marianne freundlicherweise bereit erklärt, mir ihr „Bärlauchplatzl“ im Wald zu zeigen und dort mit mir Bärlauch zu pflücken. Dabei hat sie mir alles über unseren heimischen Kräutersuperstar erzählt. Vielen Dank dafür!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Bärlauch selber pflücken!

Was du beim Sammeln von wildem Bärlauch im Wald beachten solltest

Gerade jetzt im Frühling ist er schwer angesagt, der Knoblauch aus dem Wald. Gemeint ist natürlich unser heimisch wachsender Bärlauch. Vielseitig einsetzbar, saisonal und mit einem intensiven Geschmackserlebnis ist der Bärlauch aus unserer Küche kaum mehr wegzudenken. Damit wir nicht vor lauter Eifer und einer „das-kauf-ich-doch-nicht-für-tausend-Euro-im-Supermarkt“ Attitüde, schwer beladen mit giftigen Maiglöckchen Blättern aus dem Wald stolzieren, hier ein paar Tipps, um den Waldknoblauch selber pflücken zu können.

Bärlauch im Wald selber pflücken
Wilder Bärlauch im Wald beim Bärlauch selbst pflücken

Wilder Bärlauch im Wald – Wer suchet der findet

Vorausgesetzt natürlich, man weiß, wo man suchen muss. Der wilde Bärlauch wächst, je nach Wetterlage, von Anfang März bis Mai bevorzugt in halbschattigen, feuchten Plätzen im Laubwald. Von der Schatzsuche ausgeschlossen ist natürlich das Naturschutzgebiet.

nachhaltiger Sneaker

Merkmale die wichtig sind, wenn du Bärlauch selber pflückst

Um ihn nicht mit seinen giftigen Doppelgängern ­- den Maiglöckchen und der Herbstzeitrose – zu verwechseln, hier ein paar wichtige Merkmale des Bärlauchs:

Die Blätter des Bärlauchs haben nur einen Stiel und sind auf der Blattvorderseite matt. Die Rückseite des Blattes ist in der Regel heller als die Vorderseite. Bricht man das Blatt auf und reibt es zwischen den Fingern, riecht es nach Knoblauch. Ernten sollte man den Bärlauch möglichst bevor seine kleinen weißen Blüten blühen. Je kleiner die Bärlauch Blätter sind, desto aromatischer ist ihr Geschmack. Fun Fact: Die Knospen lassen sich auch sehr gut als Kapernersatz verwenden.

Bärlauch im Wald sammeln - Blatt vom Bärlauch
Je kleiner die Bärlauch Blätter sind, desto aromatischer ist ihr Geschmack
Bärlauch richtig pflücken - Bärlauch Blätter

Bärlauch richtig pflücken – Aber wie eigentlich?

Ernten lässt sich der Bärlauch am besten mit einem Messer oder einer Schere. Nehmt bitte nur so viel, dass sich die Pflanze wieder erholen kann und der Bestand nicht zu stark geschmälert wird – make Greta proud! 😉

Zuhause angekommen muss man die Blätter nur noch waschen und kann sie dann beliebig verarbeiten.

Wusstet ihr schon…? Bärlauch schmeckt nicht nur gut, sondern hilft uns auch im Frühjahr dank seines hohen Vitamin C Gehalts, unser Immunsystem zu stärken.

Bärlauch im Garten statt im Wald pflücken

Sollte bei einigen von euch das Jäger- und Sammlergen nicht mehr derartig ausgeprägt sein, dass man sich im nächsten Frühjahr erneut auf Bärlauch-Expedition begeben möchte, kann man den wilden Bärlauch natürlich auch vorsichtig ausgraben, um das Wurzelwerk nicht zu beschädigen und zuhause einsetzen. Der Natur zuliebe aber bitte in Maßen, auch weil sich der Bärlauch laut meiner Oma im Garten vermehrt wie d´zau!

Bärlauch selber pflücken Unser Fazit

Von Anfang März bis Ende Mai findet man den heimischen Bärlauch an halbschattigen, feuchten Plätzen im Laubwald. Beim Sammeln sollte man unbedingt auf die typsichen Merkmale des Bärlauchs achten, ansonsten kann es zu schweren Vergiftungen kommen. Es gilt stets die Natur zu achten, um den Fortbestand und die Regeneration der Pflanze nicht zu gefährden.

Doghammer_Google_Banner_Outdoor_Leaderboard

Verlinkung zum Doghammer Shop

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

9 − sieben =