Folge uns auf den sozialen Netzwerken:
Sichere dir jetzt deinen Herbst-Rabatt von 15%* auf alle Zehentrennerund Commuter - DHHERBST15 *Einlösebedingungen im Shop!
Keine nachhaltlige News mehr verpassen: Zur Newsletteranmeldung
 

Yoga und Wandern ergänzt sich perfekt!

Linda Salomo Yin Yoga

Yoga und Wandern ergänzt sich perfekt!

Yin Yoga nach dem Wandern

In diesem Beitrag erläutert Yoga Lehrerin Linda Salomo von Mountainbalance welche Muskeln beim Wandern besonders beansprucht werden, welche Besonderheiten Yin Yoga hat und wie es sich positiv nach dem Wandern auf unseren Körper auswirken kann. Eins sei aber vorab schon gesagt: Yoga und Wandern passt perfekt zusammen!

Welche Muskeln werden beim Wandern beansprucht?

Wandern ist – anders als man eventuell meinen mag – eigentlich ein Ganzkörpersport. Beim Wandern beanspruchen wir vor allem unsere Oberschenkel- und Gesäßmuskeln, aber auch die Muskeln im unteren Rücken und im Bauch. Die Arme (Bizeps und Trizeps) werden nur benötigt, wenn ihr euch an etwas festhaltet oder hochzieht bzw. euch abstützt oder wegdrückt. Ebenso wird der Trizeps bei der Verwendung von Wanderstöcken trainiert. Beim Tragen eines gefüllten Rucksacks wird zudem der Nacken belastet. Yoga und Wandern ergänzen sich perfekt, denn die hier beschriebenen Asanas entspannen vor allem die Oberschenkel- und Gesäßmuskeln sowie den unteren Rücken. Sie sind somit der perfekte Ausgleich nach einem „normalen“ Wandertag ohne schweres Gepäck und Kletterpassagen, die viel Armkraft benötigen

Berg Yoga und Wandern
Yoga kann dir helfen deinen Körper besser wahrzunehmen und auf ihn zu hören. Sei achtsam und geduldig - Yoga macht dich nicht nur beweglicher, sondern wirkt ganzheitlich auf Körper und Geist.
Yin Yoga und Wandern

Was ist Yin Yoga und wofür ist es gut?

Im Gegensatz zu Yang-geprägten Yogastilen ist Yin Yoga passiv. Die Asanas werden meist 1-20 Minuten gehalten. Somit dehnst du nicht nur Muskeln, sondern gelangst auch an tiefer sitzende Gewebeschichten, wie Bänder und Faszien. Das lange Innehalten ist für manche Menschen zunächst etwas langweilig. Doch das ist genau der Clue. Du übst dich beim Yin Yoga in Geduld. Entscheide selbst wie lange du die Asanas halten willst. Umso länger du verweilst, desto mehr Beweglichkeit wirst du in deinem Körper wahrnehmen

Übe Achtsam und kenne deine Grenzen

Auch wenn Yin Yoga prinzipiell zum Entspannen des Körpers beiträgt, solltest du keine Bereiche beanspruchen, die geschädigt sind (z.B. in Form einer Zerrung oder Riss). Lass diese Verletzungen zunächst ausheilen.

 Gehe nur so tief in die Asana bis du ein angenehmes Ziehen, aber keine Schmerzen spürst. Nimm hier ganz bewusst die körperlichen Grenzen deines Körpers wahr. Geh lieber einen Schritt in der Intensität zurück und halte die Übung dafür länger. Zwinge dich niemals in eine Yin Pose, denn am Ende wirst du eher Verletzungen verursachen als deinem Körper etwas Gutes tun!

 Beim Yin Yoga geht es vor allem darum durch die Körperübungen wieder mehr in unserem Körper anzukommen, diesen wahrzunehmen. Wo bist du beweglich und wo ist dein Körper noch steif? Wo lassen deine Muskeln noch nicht locker? Wo spürst du noch Festigkeit und Verspannungen in dir?

Berg Yoga und Wandern
Yin Yoga beim Wandern

Lerne im Beitrag „11 Yin Yoga Übungen nach dem Wandern“ ein paar Asanas (Körperübungen) kennen, die du zu Hause am Abend nach dem Wandern ausführen kannst.

Fazit | Yoga und Wandern

Auch wenn Wandern ein wunderbarer und gesunder Sport ist, dürfen wir unserem Körper nach starken Beanspruchungen zum Ausgleich auch etwas wie Yoga anbieten. Nach der Anspannung und Anstrengung sollten wir für Enstpannung sorgen – auf ganzheitlicher Ebene. Wir verlangen unserem Körper oft sehr viel ab und er funktioniert meist problemlos. Doch umso älter man wird, desto essentieller ist auch das regelmäßige Training der Beweglichkeit. Yoga kann dir also helfen, noch viele Jahre das Wandern zu genießen ohne die Beweglichkeit deines Körpers einzubüßen.

Bist du genauso neugierig geworden, wie wir und möchtest nun mehr über Linda erfahren? Hier geht’s direkt zu Mountainbalance.

Doghammer Sneaker

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

17 − drei =